The Posh Club – ein besonderer Tanztee gegen die Einsamkeit

Am Anfang stand die Idee, die eigene Mutter aus ihrer Einsamkeit heraus zu holen. Also organisierten Annie und Simon für ihre Mutter sowie deren 90-jährigen Nachbarinnen Ester und Frieda eine kleine „Tea-party“ mit selbst gebackenem Kuchen, serviert auf besonders  schönem Geschirr und untermalt mit Songs von Frank Sinatra. Die Damen hatten sehr viel Spaß beim Plaudern und erinnerten sich an ihre „wilden Zeiten“

Die Geschwister Annie und Simon beschlossen angesichts des Erfolges, einen größeren Raum zu mieten – den Gemeindesaal von West Sussex. Sie verteilten Einladungen an alle Senioren in der Umgebung und luden zu einer „besonderen Feier“ ein. Ein Kabarett aus London trat auf und Freunde und Bekannte halfen mit als „stilvolle Kellner“. Die Veranstaltung wurde ein voller Erfolg!

Schon zwei Jahre später gibt es regelmäßige Veranstaltungen in vielen anderen Städten.

Laut „Age UK“ leben in England mehr als zwei Millionen Menschen über 75 Jahre allein in ihrer Wohnung. Mehr als eine Million ältere Menschen sagen, dass sie über einen Monat lang nicht mit einem Freund, Nachbarn oder Familienmitglied gesprochen haben. Der „Posh-Club“ wurde gegründet, um genau diesen Menschen zu helfen, um rauszukommen und Spaß zu haben. Ältere Menschen sind nämlich besonders anfällig für Einsamkeit und soziale Isolation mit schwerwiegenden Auswirkungen auf ihre Gesundheit.

Der „Posh-Club“ in Hackney ist beispielsweise das Zuhause von eleganten Älteren und glamourösen „Golden Girls“. Er bietet den Gästen die Möglichkeit zu tanzen, sich zu verkleiden, Leute aus ihrer Gegend zu treffen und viele tolle Aufführungen zu sehen.

Der Club trägt zur guten Laune bei und hilft an einem Nachmittag pro Woche ein wenig über die Einsamkeit hinweg. Das Besondere ist dabei, dass sich die Menschen hier so richtig herausputzen und somit für ein paar Stunden in eine komplett andere Welt abtauchen:  Tanz und Varietee statt Sofa und Fernsehen!

Der Posh Club ist derzeit Teil eines Langzeit-Forschungsprojekts, das in Partnerschaft mit der Queen Mary University of London durchgeführt und durch einen Forschungszuschuss des Arts Council England unterstützt wird. Dieses Projekt untersucht die Auswirkungen des Posh Club auf das Engagement, die Gesundheit und das Wohlbefinden älterer Erwachsener.
Hier gibt es ein tolles Video von einer Veranstaltung des THE POSH CLUB – das große Freude versprüht.
Wir finden es eine tolle Idee.
Fotos by Ysabel Vitangcol, Lucy Young and Luka “Han” Pan